Article

Handschriften-Faksimiles im Zeitalter der Digitalisierung – Vortrag

Donnerstag, 7. November 2019, 18:00 Uhr

Den vierten Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 7. November 2019 der Leiter des Quaternio Verlags Luzern, Gunter Tampe: „Original und Reproduktion. Wer braucht schon Handschriften-Faksimiles im Zeitalter der Digitalisierung?“

Gunter Tampe | SBB

Gunter Tampe | SBB

In den 80er und 90er Jahren haben so renommierte Verlage wie S. Fischer oder der Insel Verlag bedeutende Faksimile-Editionen herausgebracht. In dieser Zeit wurde z. B. auch das berühmte Book of Kells des Trinity College Dublin faksimiliert. Das Thema Faksimile war in aller Munde. Bibliotheken bestückten ihre Sammlungen mit faksimilierten Meisterwerken der Buchmalerei und machten diese Kulturgüter, die sonst nur wenigen Wissenschaftlern offenstanden, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Ganze Ausstellungen wurden mit Faksimiles bestückt, und bibliophile Sammler gaben viel Geld für solche teuren Bücher aus.

Heute hat sich die Einstellung zu Faksimile-Editionen gewandelt. Kaum eine Bibliothek hat noch einen Etat, um Faksimiles in ihre Sammlung aufzunehmen. Woran liegt das? Sind die Schätze unserer Kultur nicht mehr anschauungswürdig? Sind heute Digitalisate ein gleichwertiger Ersatz? Kann das Internet das alte Buch authentisch wiedergeben?

Diesem Thema widmet sich der Vortrag von Gunter Tampe. Die Zuhörer werden danach auch in Faksimile-Editionen blättern können, um sich ein eigenes Bild zum Thema zu machen. U. a. wird der Bamberger Psalter aufliegen, dessen Faksimile-Edition dieses Jahr fertiggestellt wurde und dessen Original mit seinem seltenen Hornplatteneinband in der Staatsbibliothek Bamberg gehütet wird.

Gunter Tampe, geb. 1968, ist seit beinahe 25 Jahren im Bereich Faksimile tätig. Nach Abitur, Buchbinderlehre und Studium der Verlagswirtschaft startete er als Praktikant im damaligen Faksimile Verlag Luzern und blieb diesem Metier immer treu. 2009 gründete er zusammen mit Mitstreitern den Quaternio Verlag Luzern, der auf die Herausgabe von originalgetreuen Faksimile-Editionen und hochwertigen Kunstbüchern rund ums Thema Buchmalerei spezialisiert ist.

Veranstaltungsort ist Raum LU19/00.09 in der Luitpoldstraße 19, 96052 Bamberg.

Die Staatsbibliothek Bamberg und der Lehrstuhl für Britische Kultur an der Universität Bamberg laden alle Interessierten herzlich zu 13 Vorträgen ein, die vom 17. November 2019 bis 30. Januar 2020 jeweils donnerstags um 18:00 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe Buchkultur im digitalen Zeitalter stattfinden. Die Vorträge dauern 45 Minuten, im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Top