Falls Sie unsere E-Mail nicht oder nur teilweise lesen können, klicken Sie bitte hier.

Buchkultur im digitalen Zeitalter: Vorträge im Oktober


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Staatsbibliothek Bamberg,

namhafte Persönlichkeiten aus Forschung und Praxis referieren im Wintersemester 2019/20 jeweils donnerstags um 18:00 Uhr zum Thema „Buchkultur im digitalen Zeitalter“. Den Auftakt macht am 17. Oktober 2019 in der Luitpoldstraße 19 (Raum LU19/00.09) Dr. Michael Knoche, ehemaliger Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar, mit seinem Vortrag „Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft“.
„Die Benutzer strömen in Scharen in die Lesesäle und Gruppenarbeitsräume der wissenschaftlichen Bibliotheken“, beobachtet Michael Knoche. „Dabei scheint die Aufgabe der Bibliotheken in Zeiten des Internets immer unklarer zu werden.“ Ist nicht das Wichtigste schon im Netz verfügbar? Und wenn ja, welche Funktion hat die Bibliothek dann noch – ist sie ein Learning Center? Ein Logistikzentrum der Information? Ein sozialer Ort? Oder macht Teilen und Tauschen das Wesen der Bibliothek aus? Michael Knoche geht in seinem Vortrag davon aus, dass wissenschaftliche Bibliotheken eine Hauptaufgabe haben – und zwar seit den ältesten Tagen antiker Bücherstätten vom mesopotamischen Ninive und ägyptischen Alexandria: Die Verantwortung für die Verfügbarkeit des Wissens.

Den zweiten Vortrag hält am 24. Oktober 2019 der Verlagsleiter der Hörbuchverlage der Verlagsgruppe Random House, Robert Wildgruber: „Vom Lagerfeuer bis zum Streaming. Die Erfolgsgeschichte des Hörbuchs“. Bitte beachten Sie, dass dieser Vortrag ausnahmsweise in der Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstraße 4a, stattfindet.
„Geschichtenerzählen und Zuhören waren immer schon Teil unserer Kultur“, so Robert Wildgruber, seit 2016 verantwortlich für das Programm der drei Hörbuchverlage Random House Audio, der Hörverlag und cbj audio. Im Mittelpunkt seines Vortrags steht das Hörbuch der „Moderne“ – nach einem raschen Gang durch die Geschichte, angefangen beim Gilgamesch-Epos über die Ilias und die Odyssee, weiter zur Nibelungen-Saga bis hin zu Shakespeare, Goethe, Schiller u.v.m. Die Entwicklung seit den Fünfzigerjahren ist rasant: Hörbücher auf Schallplatte und Kassette besitzen heute antiquarischen oder aber durch die besondere Ausstattung Liebhaberwert, derzeit aktuell sind Podcasts, Download- und Streaming-Portale. Zur ungeheuren Popularisierung des gesprochenen Worts in allen Altersgruppen trägt die breite Angebotspalette von gekürzten und ungekürzten Lesungen bis hin zu Hörspiel-Fassungen und O-Ton-Ausgaben bei, außerdem die Wiedergabemöglichkeit der Inhalte zu jeder Zeit und an jedem Ort, z.B. über Smartphones oder Speaker wie Alexa und Google Home.

Am 31. Oktober 2019 – wieder zurück in der Luitpoldstraße 19 (Raum LU19/00.09) – spricht Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek in München, über das Thema „Bilder lesen? Visuelle Kultur und visuelles Gedächtnis im digitalen Zeitalter. Das Fotoarchiv des STERN in der Bayerischen Staatsbibliothek“.
Im Januar 2019 hat der Hamburger Verlag Gruner + Jahr das analoge Fotoarchiv des Wochenmagazins STERN der Bayerischen Staatsbibliothek in München geschenkt. Das Archiv umfasst mehr als 15 Millionen Bilder aus den Jahren 1948 bis 2001 in Form von Abzügen, Negativen und Dias. Mit dieser Schenkung wächst das Bildarchiv der Bayerischen Staatsbibliothek, das bisher 2,2 Millionen Objekte umfasste, zur größten zeitgeschichtlichen Fotosammlung in öffentlicher Trägerschaft heran. Die Herausforderungen der Digitalisierung, Erschließung, langfristigen Kuratierung und rechtssicheren Nutzbarmachung des STERN-Fotoarchivs sind immens und lassen sich nur mit „langem Atem“ und unkonventionellen Methoden angehen. Zugleich zwingen sie zu einer erneuten Reflexion des Selbstverständnisses und der Alleinstellungsmerkmale von Gedächtnisinstitutionen im digitalen Zeitalter.

Wie freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr
Team der Staatsbibliothek Bamberg

Impressum

Staatsbibliothek Bamberg
Neue Residenz
Domplatz 8
96049 Bamberg

Telefon: 0951 95503-101
E-Mail: info@staatsbibliothek-bamberg.de
Internet: www.staatsbibliothek-bamberg.de

Gesetzliche Vertreterin: Bibliotheksdirektorin Prof. Dr. Bettina Wagner
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 811335517

Newsletter-Abonnement ändern oder abbestellen